Autor: Daniel Fischer

6:1-Serie durch erfreuliches 7:0 unterbrochen!

Die Heimmannschaft OGÄN5 konnte an diesem Abend das erste 7:0 gegen MARK4 heim spielen.

So wenige Satzverluste wie bei dieser Begegnung hatten wir noch nie! Fritz startete mit 3:1 gegen Schröer. Auch Joni konnte seine gewohnte Form zeigen und gewann gegen seinen langjährigen Freund, Mario Granadia, mit einem staubigen 3:0. Sogar Daniel, der ja für gewöhnlich ein 5-Satz Spieler ist, konnte in seinem ersten Match heftig abräumen. Er gewann es ebenfalls mit 3:0. Das Doppel konnten wir auch ohne größere Probleme und ohne Satzverlust für uns entscheiden. Die vierte Partie sorgte wohl für das meiste Aufsehen. Joni geriet sowohl mental, als auch körperlich etwas aus der Fassung und musste sich in einen fünften Satz retten. Mit ausreichendem Durchhaltevermögen und stabilisierter Konzentration gewann er den Entscheidungssatz mit 11:8. Fritz spielte heute offensichtlich in Topform und gab auch bei seiner zweiten Begegnung gegen Mayer keinen Satz ab. Das letzte Spiel des Abends bestritten Daniel und Mario. Da der Gänserndorfer heute in erstaunlich sensationeller Verfassung war, konnte er die Abschlusspartie mit einem souveränen 3:0 beenden.

7:0 Sieg! Sehr gut, Mannschaft! Immer weiter so 🙂

Wie sollte es anders sein – 6:1 Sieg!

Dieser Bericht wird genau so kurz und knackig wie es die Begegnung von OGÄN5 und MATZ5 auch war!

3:0 – 3:1 – 3:0 – 3:1 – so die Spielstände der Partien bis zum Doppel. Wie man sieht, konnten wir ohne Probleme 4:0 in Führung gehen. Ebenfalls so freudig und souverän wurden auch die folgenden beiden Einzelpartien Fischer-Ganselmayer (3:1) und Prager-Broser (3:0) beendet. Die letzte Partie, Fritz gegen Mader, konnte dann, trotz offensichtlichen Kampfgeistes, nicht von uns heim gespielt werden (2:3).

Damit stand unser redundantes Endergebnis von 6:1 fest.

4. Mal in Folge: 6:1 Sieg für OGÄN5!

Im Spiel gegen Mistelbach, mit der Aufstellung Weichselbaum, Herzog und Hollaus, konnte der vierte Sieg in Folge mit 6:1 verzeichnet werden!

Die 1:0 Führung verschaffte uns Fritz mit einem klaren 3:0 gegen seinen Gegner Weichselbaum. Auch unser Spitzenspieler und mittlerweile Ranglisten Erster im Einzel, Joni, konnte seine erste Partie mit einem sauberen 3:0 für sich entscheiden. Nach kurzem Einstimmen auf den Gegner, brachte Daniel seine Mannschaft mit 3:1 in Sätzen gegen Hollaus und somit 3:0 insgesamt, in Führung. Das Doppel konnte ebenfalls mit 3:1 für uns entschieden werden. Chef, danke für das Coaching! Die 3:1 Siege sollten an diesem Abend Überhand gewinnen… Joni gegen Weichselbaum abermals 3:1! Leider fand Fritz im Spiel gegen Hollaus nicht so richtig in seine übliche Form und verlor. Das war aber nicht weiter schlimm, da der insgesamte Spielstand von 5:1 schon einen beruhigenden Polster bot. Auch die Abschlusspartie, Daniel gegen Herzog, ging wieder 3:1 für die Heimmannschaft aus. Auch hier entrichte ich meinen Dank an Herbert für sein Coaching!

Ein erfolgreicher Abend mit wieder klarem Sieg für uns! So darf es weiter gehen 🙂

6:1-Hattrick für OGÄN5!

Was soll man da mehr sagen als: BRAVO Mannschaft! Joni, Fritz und Daniel errungen am Montag, dem 29.10.18, einen weiteren klaren Sieg in Wultendorf gegen Schodl, Kober und Guganeder.

Ein Ausnahmezustand war diesmal sogar, dass es keine einzige 5-Satz Partie gab. Jedes Match hatte einen klaren Favoriten und konnte in maximal 4 Sätzen entschieden werden. Den zittrig geglaubten Anfang gegen seinen Feind die Noppe musste Daniel gegen Schodl machen. Doch an diesem Tag schien Daniel wie ausgewechselt zu sein. Mit ruhigem Händchen und klarem Kopf besiegte er seinen Gegner mit einem freudigen 3:1. Nach der zweiten Partie, Fritz gegen Kober, steigerte sich die Motivation ins Unendliche. Unserem Penholder gelang es den derzeitigen Einzelranglistenführer mit wunderbar gespieltem Tischtennis ebenfalls mit 3:1 zu besiegen. Überboten wurden diese Ergebnisse dann nur noch von unserem Youngster Jonathan, der mit einem 3:0 über seinen Gegner triumphierte. Beim Doppel hatten wir wieder nur einen Satzverlust! Diese 4:0 Führung bescherte uns natürlich einiges an Selbstvertrauen. Es reichte für einen 3:0 Sieg für Daniel gegen Kober! (11:6, 11:7, 11:7). Joni gelang nach kurzer Einspielphase gegen Noppenspieler Schodl ein erneuter 3:0 Sieg und holte damit das 6:0 für Gastmannschaft Gänserndorf! Im Tischtennis ist es Konvention einen Satz nicht zu 0 zu beenden… Das hatte Fritz vermutlich auch im Hinterkopf als er gegen Guganeder das letzte Spiel des Abends bestritt. 😉

Die fast zweistündige Hin- und Retourfahrt hatte sich also mehr als bezahlt gemacht! Super Leistung, Männer! 🙂

Und wieder ein Sieg für OGÄN5!

Abermals gewinnen Jonathan, Fritz und Daniel in ihrem Meisterschaftsspiel mit einem erfreulichen 6:1! Ihr Gegner an diesem Montag hieß SGSTO4, welcher mit der Besetzung Bernhard Gruber, Marco Voit und Johann Mayerhofer auflief!

Fritz schien an diesem Tag wirklich nicht zu stoppen zu sein. Er gewann seine 2 Spiele mit Bravour und war für uns eindeutig der Man of the Match! Er setzte sich 3:1 gegen Bernhard und 3:2 in einer sehr spannenden 5-Satz Partie gegen Johann durch. Allerdings spielte auch Joni an diesem Abend wieder auf höchstem Niveau. Unserem Jüngsten gelang es ebenfalls seine beiden Matches, sogar ohne Satzverlust, für sich zu entscheiden. Respekt! Die einzige Niederlage bei dieser Begegnung für die Heimmannschaft ging auf das Konto des Mannschaftsführers. Auch wenn Daniel und Johann wirklich gute Ballwechsel hatten und beide konzentriert auf respektablem Niveau spielten, so ging diese Partie verdient an Johann Mayerhofer, der damit den Trostpunkt für seine Mannschaft erzielen konnte. 11:5, 12:10 und 11:7 waren die Endstände der Gewinnsätze für Mayerhofer. Daniels zweites Spiel gegen Marco Voit konnte er souverän mit 3:0 für sich entscheiden.

Der Endstand von 6:1 für Gänserndorf ergibt sich dann noch durch das gewonnene Doppel von Joni und Daniel. Mit gutem Coaching konnte es 3:1 gewonnen werden.

Wieder ein klarer Sieg für uns… Super Leistung, Mannschaft! Weiter so! 🙂

6:1 Sieg gegen UGÄN3

Am Samstag, dem Pflichttermin am 6.10.2018 stellten sich die Mitglieder des OGÄN5 nur 2 Kontrahenten der Heimmannschaft der Union. Kainz Jürgen und Soos Karl versuchten trotz Unterbesetzung einen Sieg zu holen… Leider vergeblich.

Fritz konnte an diesem Meisterschaftstag meisterhaft glänzen! Er entschied beide Einzelspiele für sich, trotz starker Gegner. Natürlich war ihm die Freude anzusehen, welche er sich wirklich verdiente. Joni und Daniel mussten sich jeweils nur einem Gegner stellen, doch auch die beiden konnten mit einem Sieg vom Platz gehen. Den einzigen Schönheitsfehler stellte bei dieser Begegnung das Doppel dar. Auch wenn die Standardaufstellung Joni und Daniel den 2. Satz fehlerfrei mit 11:1 gewann, mussten sie sich insgesamt dann doch 3:1 geschlagen geben.

6:1 also das Endergebnis und ein weiterer Sieg für uns!! Auf dass es noch viele mehr werden! 🙂

Erster Sieg für OGÄN5!

Abermals wurde es ein langer Meisterschaftstag für Fritz, Joni und Daniel gegen Schönkirchen Reyersdorf mit der Besetzung Lima, Schneider und Haferl.

3:0 gingen wir in Führung! Das erste Match bestritt Fritz gegen Paul Lima. Dieser konnte sich, aufgrund einer Schulterverletzung, nicht in Höchstform präsentieren, jedoch durfte dies nicht als Ausrede gelten. :-p Nach einer spannenden 5-Satz Partie ging Fritz mit seinem ersten Sieg in dieser Saison als glücklicher Sieger vom Platz. Auch die zweite Begegnung, Joni gegen Schneider, zog sich bis in den entscheidenden 5. Satz. Auch dieser konnte heimgespielt werden durch eine sehr starke und ausdauernde Leistung von Jonathan gegen den doppelseitig noppenspielenden Schönkirchner. Ebenfalls spannend und sehenswert wurde auch die 3. Partie des Abends. 3:1 setzte sich Daniel durch! Das Doppel schien mit einer 2:0 Führung der Gastmannschaft eine eindeutige Sache zu sein. Allerdings kamen Joni und Daniel ab dem 3. Satz besser mit dem gegnerischen Spiel klar und schafften es, den Gegner in einen 5. Satz zu zwingen. Unglücklicherweise verlor das heimspielende Doppelpaar dann schlussendlich doch mit 11:9. Mit einem anschließenden Einzelsieg durch Jonathan waren wir nun insgesamt 4:1 in Führung! Dieser absichernde Zwischenstand schien uns jedoch nicht gut zu tun. Die beiden folgenden Matches Manak gegen Haferl und Fischer gegen Schneider mussten jeweils 3:0 an die Gäste abgegeben werden. Gott sein Dank gelang es Joni, in einer erneuten 5-Satz Partie, diese Tiefschläge wieder zu korrigieren und gewann auch sein 3. Spiel an diesem Meisterschaftstag… BRAVO! Daniel machte den Deckel mit dem 6. 5-Satz Match des Abends drauf und beendete somit diese Begegnung.

Endergebnis: 6:3 für OGÄN5!

Langer Abend für OGÄN5!

Der erste Meisterschaftstag für Joni, Fritz und Daniel gegen SIER3 wurde länger, als ihn alle vermutet hätten. Trotz der fortgeschrittenen Stunde durften wir uns dennoch über Zuschauer freuen! Danke an alle die durchgehalten haben! 😉

Es war kein Glanzstart wie man ihn zu Beginn der Saison gerne hätte, allerdings mussten wir keine Niederlage verzeichnen. Joni zeigte an diesem Abend viele tolle und attraktive Spielzüge, auch wenn zwischenzeitlich die Motivation fehlte. Mit nur einer Niederlage, gegen die stärkste Gegnerin der Gastmannschaft, konnte er mit sich zufrieden sein. Das erfolgreich heimgespielte Doppel stellte sich als wichtige Tat der beiden Jungen heraus. Daniel musste sich gegen Wilder ebenfalls geschlagen geben. Mit viel Kampfgeist und erfolgreichem Coaching konnte er auch seine Zitterpartie gegen Sebastian Auer im 5. Satz gewinnen. Leider reichten wirklich attraktiv und stark gespielte Sätze von Fritz, nicht für einen Sieg an diesem Tag.

Ein Punkt, Motivation und Ambitionen der Spieler sind jedoch gesichert!! 😉