DÜRN2 – OGÄN6 ein 2:6

Freitag Abend war die 6er in Dürnkrut bei Ronald Giger, Manfred Vrhel und Clemens Fischer zu Gast. Paul wollte eröffnen, und bekam es mit Ronald zu tun. Völlig chancenlos für Paul gewinnt der Dürnkruter mit 3:0. Leider machte es ihm Christian gegen Manfred nach. Nur den 2.Satz gewonnen, findet Christian kein Mittel gegen Manfred-ein 1:3. Somit ein Seuchenstart für die 6er. Fritz tut sich auch gegen Clemens etwas schwer. Klar den 1. gewonnen, auf 10 den 2. abgegeben, auf 13 den 3. gewonnen, geht das Match mit einem 11:4 und 3:1 an Fritz. Dieser meint dann: Wir holen uns das Doppel, dann sind wir wieder dabei!

Und so kam es dann – zwar nicht deutlich, aber doch sicher und verdient. Nach gewonnenem 1.Satz, schleichen sich Flüchtigkeitsfehler ein und auf 10 und 8 liegen wir 1:2 hinten. Aber unser Standarddoppel ist jetzt auf”Betriebstemperatur” und siegt mit 5 und 7 im 5.Satz. Die WENDE!

Paul spielt nun wie ausgewechselt gegen Manfred. Nur eine kleine Schwäche im 3.Satz, gewinnt er eigentlich ungefährdet mit 3:1. Fritz legt mit einem raschen 3:0 gegen Ronald nach. Christian beginnt gegen Clemens holperig, gibt gleich den 1.Satz ab, doch dann auf 7,4,und7 ein deutliches 3:1 und das einmal sichere Remis für uns. Doch Fritz wird den Sack zumachen-aber es sollte dauern. Eine etwas seltsame Partie. Die ersten 2 Sätze auf 3 gewonnen, gehen die Sätze 3 und 4 an Manfred. Dann hat aber Fritz wieder alles unter Kontrolle: Ein 11:4 beendet den Abend mit einem 6:2 für uns, obwohl der Beginn schon Schlimmes befürchten ließ. Nach einer netten “Schlussbesprechung” mit den alten Freunden, traten wir die Heimreise an.