DÜRN1 – OGÄN2: Wieder Plätze gut gemacht in der Rangliste

Am Di, 22.11.2016 hatte die Mannschaft OGÄN2 gegen Dürnkrut 1 auswärts das Vergnügen. Aus gesundheitlichen Gründen konnte der Stammdritte von DÜRN1 Marvin Pichler nicht spielen und daher spielte Friedrich Rudolf Ersatz für ihn. Gleich im ersten Match durfte Werner gegen Rudolf antreten und erzielte mit einem deutlichen 3:0 Sieg den ersten wichtigen Punkt an diesem Abend. Danach war Verena gegen Günter Graf an der Reihe. Sie konnte bereits einen 2:1 Vorsprung erspielen und war ebenso im vierten Satz bereits mit einigen Punkten im Vorsprung, doch dann führten Angriffsfehler und Spielumstellung seitens Günter dazu, dass daraus eine 3:2 Niederlage wurde. Lukas zog Manfred Breitler wortwörtlich von der Platte. Obwohl Manfred auch eher mit viel Top-Spin spielte, kam dieser gar nicht erst zum Angriff, da Lukas bereits zuvor den Punkt machte. Die ersten beiden Sätze im Doppel zwischen Günter/Manfred und Lukas/Werner gingen klar auf das Konto von OGÄN2 (beide Sätze auf 4). Im letzten Satz wurde es nochmal spannnend mit einem knappen 17:15 Sieg für OGÄN2. Werner fand in das passive Spiel von Günter nicht so richtig den Anschluss, obwohl er noch einen 2:0 Rückstand auf 2:2 stellen konnte. Der letzte Satz schien  wie verhext zu sein, sämtliche Bälle blieben entweder im Netz hängen oder gingen knapp an der Seite vorbei. Schlussendlich musste sich Werner mit einer 3:2 Niederlage abfinden. Lukas hatte im nächsten Match gegen Rudolf absolut keine Probleme und gewann souverän 3:0. Zwischenstand an diesem Abend: 4:2 für OGÄN2. Verena gewann den ersten Satz gegen Manfred, doch musste bereits den 2. Satz wieder an Manfred abgeben. Im 3. Satz erspielte Verena bereits einen 6:0 Vorsprung und trotzdem verlor sie diesen 12:10, da Manfred immer sicherer wurde und damit Verena zu Eigenfehler zwang. Im letzten Satz machte Verena bei 8:8 ein Timeout, doch auch dieses konnte eine 15:13 Niederlage nicht verhindern. Lukas hatte im Gegensatz zu Werner und Verena keine Probleme gegen Günter und zog diesen ebenso wie zuvor Manfred vom Tisch. Damit war uns zumindest ein Unentschieden fix. Im nächsten Spiel zwischen Manfred und Werner war es ähnlich wie zuvor im Spiel gegen Günter. Werner konnte einen 2:0 Vorsprung auf 2:2 gleichstellen, doch im letzten Satz wollten die Big-Points einfach nicht klappen und damit ging dieser wichtige Punkt schlussendlich an DÜRN1. Damit war Verena nochmals an der Reihe gegen Rudolf. In einer souveränen 3:0 Partie konnte OGÄN2 mit einem 6:4 knapp vor Mitternacht die Heimreise antreten. Deutlich hervorzuheben ist die Leistung von Lukas, denn er gewann alle 3 Matches in 3 Sätzen und im Doppel trug er einen wesentlichen Beitrag zum Sieg bei. – Tolle Leistung Luki 🙂

Categories: Spielberichte OGÄN2