Autor: Fabian Schwarz

Nächster Heimerfolg für OGÄN3

Am 27.10.2018 spielten wir, Florian, Luka und Fabian gegen Lassee 2, welche antrat mit Katharina Pegoretti, Hannes Staringer und Gerhard Kudilek. Das erste Spiel dieses Nachmittags lautete Katharina gegen Florian und es sollte gleich ein Spannendes werden, es war geprägt von langen und nervenzehrenden Schupfduellen. Florian war nicht top-fit an diesem Tag, aber konnte den ersten Satz trotzdem für sich entscheiden, verlor den zweiten Satz 14:16, den dritten Satz ebenfalls knapp, konnte dann aber in den letzten beiden Sätzen überzeugen und gewinnen. Das zweite Spiel lautete Luka gegen Hannes, ebenfalls eine 5-Satz Partie: Nach einem “Aufwärmsatz” den Luka verlor, konnte er die nächsten beiden Sätze gewinnen und wir dachten er macht den Sack zu, doch überraschend verlor Luka den vierten Satz 10:12 und musste noch einen Entscheidungssatz spielen. Diesen konnte Luka aber klar für sich entscheiden (11:5). Danach war Fabian gegen Gerhard an der Reihe und es sollte wieder ein Spiel mit fünf Sätzen werden, jedoch war Fabian seinem erfahrenen Gegner am Ende doch sichtlich unterlegen und Gerhard gewann im fünften Satz mit 11:3.

Darauf folgte das Doppel welches Luka und Fabian gegen Hannes und Gerhard spielten, dieses Spiel war von Extremen gekennzeichnet, der erste Satz 11:4 für Lassee, der zweite mit gleichem Ergebnis für Gänserndorf, danach ging bei uns gar nichts mehr und die nächsten Sätze gehen auf drei und vier verloren, Lassee gewinnt das Doppel 3:1. Das vierte Einzel spielten Katharina und Luka, eine klare drei Satz Angelegenheit für Luka, dessen Gegnerin mit dem sicheren und offensiven Spiel von Luka sich sehr schwer tat. Das fünfte Einzel bestritten Gerhard und Florian, ein spannendes Match mit schönen Ballwechseln und großartigen Rettungsaktionen auf beiden Seiten. Aber auch diesmal setzte sich im fünften Satz der Routinier Gerhard durch. Im sechsten Spiel konnte Fabian überraschend klar Hannes in drei Sätzen bezwingen. Im siebenten Einzel traf Luka auf Gerhard, man erwartete sich einen harten Kampf der beiden besten Spieler doch Luka hatte andere Pläne und konnte mit hervorragendem Tischtennis 3:0 gewinnen (11:9, 11:2, 11:6). Das letzte Match des Tages lautete Fabian gegen Katharina, Fabian verlor zwar noch Satz eins, konnte sich dann besser auf das Spiel seiner Gegnerin einstellen und mit weichen Topspins die harten Abschläge von Katharina verhindern. Das brachte ihm einen knappen (12:10, 12:10, 11:5) 3:1 Sieg.

Damit hatte Gänserndorf 6:3 gewonnen und bester Spieler des Tages war abermals unser Luka, welcher alle drei Einzel gewinnen konnte.

OGÄN3 Heimspiel gegen Stockerau

Am 20.10. 2018 hatte wir endlich nach drei Auswärtsspielen unser erstes Heimspiel! Luka, Fabian und Florian trafen auf Stockerau 3, welche mit den Spielern Norbert Reisinger, Alexander Fletl und Günter Puschert antraten.

Das erste Spiel bestritten Florian und Alexander, und es sollte gleich ein 3:0 Erfolg für Flo werden, jedoch waren alle Sätze sehr eng (11:9, 12:10, 11:9). Florian hatte das Angriffsspiel seines Gegners gut im Griff und hat verdient gewonnen. Das zweite Spiel bestritten Luka und Günter, auch das war ein eindeutiger Sieg für Gänserndorf, nur der 3. Satz war etwas enger (13:11). Das letzte Spiel vor dem Doppel absolvierten Fabian und Norbert, diese Partie sah nach zwei Sätzen und einem 0:2 Rückstand für Fabian verloren aus, doch nach guter Beratung durch Herbert konnte er sich steigern, und sein anfangs fehlerfrei spielender Gegner fing an unkonzentriert zu werden, dadurch konnte der Gänserndorfer die Partie noch 3:2 gewinnen.

Das Doppel spielten Luka und Fabian für Gänserndorf sowie Alexander und Norbert für Stockerau. Gänserndorf verlor den ersten Satz knapp, dann glaubten sie aber besser ins Spiel gefunden zu haben und gewannen auch die nächsten zwei Sätze, doch es fehlt dem Doppel noch etwas an Routine und Konstanz in der Leistung und man musste sich im fünften Satz dem gut spielenden Stockerauer Doppel geschlagen geben. Luka und Alexander blieben gleich am Tisch für das vierte Einzel, Luka spielte an diesem Tag sehr stark und bezwang auch diesen Gegner in drei Sätzen, und das sehr schnell (11:5, 11:5, 11:3). Danach spielten Florian und Norbert, in dieser Partie konnte Flo nicht so glänzen wie in seiner ersten und verlor 0:3, er hatte es aber auch mit einem starken Gegner zu tun. Die ersten zwei Sätze gingen schnell auf das Konto des Stockerauers, den dritten Satz hätte Flo fast gewonnen, doch etwas Pech und eine Unkonzentriertheit verhinderten das leider. Das sechste Einzel spielten Fabian und Günter, dieses Spiel konnte Fabian 3:0 gewinnen wobei nur der erste Satz wirklich eng war (13:11). Das letzte Spiel des Tages spielten Luka und Norbert, es war ein spannendes und schön anzusehendes Spiel der beiden stärksten Spieler beider Mannschaften. Luka verlor den ersten Satz konnte aber auf 1:1 ausgleichen, lief dann wieder einem Satzrückstand hinterher konnte dann aber den vierten und fünften Satz souverän gewinnen.

Endergebnis ist somit 6:2 für OGÄN3. Stärkster Spieler des Tages war eindeutig Luka, welcher alle 3 Einzel für sich entscheiden und so maßgeblich zu unserem Sieg beitragen konnte! Weiters möchte OGÄN3 sich bedanken bei den fairen Gegnern aus Stockerau, allen unseren Zuschauern und besonders bei Herbert der uns allen erfolgreich Tipps gegeben hat.

SIER 2 gegen OGÄN3

Am 4.10.18 sind wir, Florian, Luka und Fabian nach Sierndorf gereist um gegen Christopher Stranzl, Norbert Mach und Siegfried Föllerer anzutreten.

Das erste Spiel bestritten Fabian und Christopher, nachdem Fabian schon 2:0 vorne war, versagte jegliche Konzentration gegen den unangenehmen Noppenspieler und Fabian verlor die nächsten  zwei Sätze. Im fünften Satz konnte er allerdings knapp gewinnen (11:8). Im zweiten Spiel traf Florian auf Norbert, Flo hatte mit seinem Gegner keine großen Probleme und gewann 3:1. Luka musste im dritten Spiel gegen Siegfried gleich den ersten Satz knapp abgeben (10:12) konnte dann aber die nächsten 3 Sätze sehr sicher auf 6 bzw. 7 gewinnen. Das Doppel spielten die zwei “Linken”, Luka und Flo gegen Christopher und Norbert. Das Spiel war gekennzeichnet von schönen und langen Ballwechseln, doch leider gerieten die Gänserndorfer 2:1 in Rückstand und im 4. Satz riss der Faden komplett (11:2 für Sierndorf) und das Doppel ging 3:1 verloren.

Nach dem Doppel spielte Fabian gegen Norbert auch dieses Spiel konnte Fabian im fünften Satz gewinnen, da sich der Gegner in diesem Satz selbst besiegte durch sehr viele Eigenfehler und Unsicherheiten. Danach musste Luka gegen Christopher antreten und musste feststellen wie viel Konzentration es erfordert und wie viel man mit denken muss, um einen Noppenspieler zu besiegen. Luka konnte auch lange gut mithalten und seinen Gegner unter Druck setzen, leider hat es im fünften Satz nicht für einen Sieg für Luka gereicht. Christopher hat in diesem Satz aber auch fast alles getroffen was ging.

Danach ging es relativ zügig, Flo besiegte Siegfried mit 3:0 wobei nur der erste Satz eng war (13:11). Luka musste mit Norbert etwas kämpfen, da das Spiel und auch das Service des Gegners recht eigen ist. Vor allem der zweite und dritte Satz (13:11 für Norbert, 12:14 für Luka) waren recht eng, dann konnte Luka aber überzeugen und gewann verdient 3:1.

Endstand: 6:2 für OGÄN3

Die Gastgeber aus Sierndorf waren sehr freundlich und sportlich gerecht.

Da wir pünktlich angefangen haben und nicht alle Spiele gespielt wurden, waren wir sogar vor Mitternacht wieder daheim.