OGÄN 4 gegen UGÄN 3 – Ein Spannender Abend

Am 1.12 spielten Daniel, Fabian und Christian ihr Heimmatch gegen Bernhard Haferl, Stefan Mitter und Christian Zernpfennig von der Union.

Die Heimmannschaft erwischte einen denkbar schlechten Start, ein unsicher spielender Christian Grünauer musste sich Bernhard 3:0 geschlagen geben. Fabian konnte sich nicht auf die hohe Qualität und gute Platzierung von Stefan einstellen, die sonst recht guten Blocks von Fabian blieben aus, ebenfalls 3:0 für die Union. Daniel spielt bekanntlich nicht gerne gegen Noppe musste sich aber Christians Noppenspiel stellen. Der erste Satz gleich eindeutig für Daniel, den zweiten leider knapp verloren, der dritte wieder ganz eindeutig für Daniel, da dachten wir er hat seinen Gegner unter Kontrolle. Dann aber riskiert Christian etwas mehr und trifft, Daniel etwas verunsichert muss die Sätze vier und fünf abgeben. Vor dem Doppel war OGÄN also schon 0:3 hinten und Herbert sagte zu uns wenn wir das Doppel auch verlieren, geht er heim. Also waren Fabian und Daniel top motiviert gegen Stefan und Christian. Dieses Doppel war nichts für schwache Nerven, die Heimmannschaft geriet abermals ins Hintertreffen, der erste Satz 10:12 verloren den zweiten sogar 15:17 verloren. Jetzt standen Daniel und Fabian mit dem Rücken zur Wand, mit viel Konzentration und Willenskraft gingen sie ans Werk und konnten tatsächlich dieses Spiel noch drehen und 3:2 gewinnen, vor allem Daniel zeigte extremen Kampfgeist und gelungene Blocks gegen Stefan.

Jetzt stand für Fabian ein Pflichtsieg gegen Bernhard auf dem Programm, dieser wurde erbracht mit einem 3:0. Als nächstes spielten Grünauer und Zernpfennig gegeneinander, wir wussten hier gar nicht wie sich unser Christian gegen die Noppe schlagen wird, uns war nur klar, dass ein Christian diese Partie gewinnen wird. Christian Grünauer zeigte in dem Spiel viel Geschick im Konter und schöne Rückhand-Flips. Bis zum fünften Satz waren alle Ergebnisse äußerst knapp, dann aber gewann der “falsche” Christian die Oberhand und diese 5-Satz Partie ging an UGÄN. Jetzt musste Daniel gegen Stefan gewinnen um eine realistische Chance auf ein Unentschieden zu erhalten. Daniel zeigte abermals wie schon im Doppel wie gut er den bewegungsfreudigen und angriffslustigen Stefan in Schach halten kann. Mit gekonnten Blocks und gut platzierten Bällen konnte Daniel Stefan verunsichern und sich über fünf Sätze durchsetzten, der fünfte ganz klar 11:4 für Daniel. Fabian besiegte Christian 3:1 nur der zweite Satz ging durch ein paar Eigenfehler und gelungene Angriffe des Gegenübers verloren. Daniel sollte es nun mit Bernhard zu tun gekommen, nach dem der OGÄNler den ersten Satz 9:11 verloren hatte konnte er die nächsten beiden 11:9 gewinnen. Damit war der Widerstand gebrochen, der vierte Satz war nur noch Formsache 11:2 für Daniel. Christian hatte im letzten Spiel die schwere Aufgabe Stefan zu bezwingen, um für uns einen Sieg zu holen. Der Heimspieler konnte auch in beeindruckender Weise den ersten Satz sichern, dann aber gab Stefan nochmal alles, und setzte sich 3:1 durch.

Unterm Strich bedeutet das wir waren um 11:45 abends fertig und unser Ergebnis lautet 5:5. Ein faires Duell auf Augenhöhe gegen die freundlichen Kollegen von der Union.