OGÄN5 – SCHÖ1: Knappes Spiel mit gutem Ausgang

Am Montag, dem 28.09.2015 fand die Begegnung zwischen SCHÖ1 und OGÄN5 statt. Im ersten Spiel zwischen Pawelka Raimund und Lima Paul, gab Paul gleich von Anfang an Vollgas und Raimund musste sich erst in das Spiel einfinden. Dies gelang ihm von Satz zu Satz immer besser und somit ging ein 3:1 Sieg für Raimund auf das Konto von OGÄN5. Die nächste Partie zwischen Zernpfennig Verena und Stanzl Michael, war schön zum Ansehen, da Verena mit kurzen schnellen Flips gleich zu Beginn Punkte machen konnte. Alles in allem ging das Match klar 3:0 für Verena aus. Das Match zwischen Metz Wolf und Haferl Bernhard war bis zum Schluss spannend. Wolfi versuchte mit gutem Service und Abschlägen Punkte zu sammeln, allerdings fand Bernhard relativ schnell eine Möglichkeit dagegen zu wirken. Von beiden Seiten waren tolle Punkte dabei und an diesem Abend ging das Match an Bernhard. Zwischenstand nach drei gespielten Partien: 2:1 für OGÄN5. Im Doppel standen sich Pawelka/Zernpfennig und Lima/Haferl gegenüber. Der erste Satz ging noch an SCHÖ1 verloren, doch mit mehr Bewegung und taktischem Spiel ging das Match 3:1 für OGÄN5 aus. Nun spielten Paul und Verena gegeneinander. Paul spielte gute Top-Spins und mit dem Service hatte Verena hier und da Probleme, zusammenfassend konnte Verena nicht die gebrachte Leistung aus dem ersten Match in dieses Match mitnehmen und daher ging dieses 3:0 verloren. Raimund fand zu Beginn nicht so recht in das Spiel gegen Bernhard und musste sich Schritt für Schritt mit guten Konterbällen und schnellen Abschlägen in das Spiel zurückkämpfen. In einem knappen 5 Sätze Match konnte sich Raimund beweisen und einen 3:2 Gewinn herausholen. Die 6.Partie hätte spannender nicht sein können: Michael konnte gleich einen 2:0 Sätzevorsprung erspielen und Wolfi konnte sich nach und nach mit Service und schnellen Flips in das Match zurückfinden. Es lief alles auf den letzten und entscheidenden Satz hinaus, welcher in der Verlängerung mit 13:11 schlussendlich an Wolfi ging. In dem Match Verena gegen Bernhard folgte mehr oder weniger eine Fortsetzung von dem Spiel gegen Paul. Verena fand kein Mittel gegen Bernhard und versuchte mehr auf Risiko zu spielen, dabei passierten Eigenfehler und Verena musste sich 3:1 geschlagen geben. Ähnlich wie Verena, erging es Wolfi in der Partie gegen Paul. Wolfi konnte zwar besser mit dem Service von Paul umgehen, jedoch die Top-Spins hatten eine gute Qualität und führten daher oftmals zu Punkte für Paul. Aus diesem Grund ging dieses Match mit 3:0 an SCHÖ1. Michael war schon zu Beginn dieses Abends gesundheitlich angeschlagen und gab aus diesem Grund die 9.Partie gegen Raimund w.o. An dieser Stelle gute Besserung, Michael! Insgesamt der erste Sieg in der 1.Klasse mit 6:4!

Categories: Spielberichte OGÄN5